Warenkorb 0
Warenkorb 0

Ratschläge rund um den Wein

Frank hat sich sein Weinwissen über viele Jahre angeeignet. Zunächst war es einfach nur die Freude an einem guten Rotwein oder Weisswein aus Südafrika. Später wurde daraus ein Hobby und er begann die feinen Unterschiede zwischen Weinen herauszuschmecken und zu verstehen. Damals hat Frank viel über die Weinherstellung, die unterschiedlichen Weingüter und das Zusammenspiel von Landschaft und Klima in Hinblick auf ihren Einfluss gelesen und sich von Experten erklären lassen, Heutzutage gibt es zudem praktische online Kurse und stellen eine spannende Methode dar, um sein Wissen rund um südafrikanische Weine und ihre Herstellung zu erweitern. Wines of South Africa, kurz WOSA, bietet beispielsweise online Kurse an - klicken Sie hier.

Wein-S%C3%BCdafrika-im-Sommer.jpg

Wenn die Weinflasche einmal geöffnet ist…

 

Geöffnete Flaschen Wein sollten am besten am selben Tag ausgetrunken werden. Aber hat man gar keine Verwendung für eine ganze Flasche Wein. Viele Weine können Sie länger aufbewahren, als man das gesagt bekommt. Wichtig ist, dass Sie die Flasche gut verschliessen (mit dem Korken oder einem anderem wiederverwendbaren Weinverschluss). Weinkenner empfehlen den einmal geöffneten Wein im Kühlschrank aufzubewahren, auch wenn es sich um Rotwein handelt. Hierbei gilt dann einfach zu bedenken den Rotwein rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit er die gewünschte Temperatur erreicht bevor Sie ihn trinken möchten.

Des Weiteren gilt, dass einmal geöffneter Wein sich besser hält, je mehr in der Flasche übrig geblieben ist. Relativ volle Flaschen Rotwein können bis zu 7 Tagen noch trinkbar sein. Der Zeitraum über den geöffneter Wein mit Sauerstoff in Kontakt kommt ist entscheidend für seine “Trinkbarkeit“, denn durch den Sauerstoff oxidiert der Wein und verändert sich geschmacklich.

Mit ein paar Tricks können Sie dem Oxidationsprozess ein wenig entgegenwirken:

  • Beispielsweise mit Hilfe von einer Vakuumpumpe für Weinflaschen, um die in der Flasche verblieben Luft zu reduzieren. Jedoch gibt es Meinungen, dass sich hierdurch der Weingeschmack verändern kann.

  • Eine weitere Variante ist es den restlichen Wein in ein kleineres Gefäss umzufüllen und dann luftdicht zu verschliessen.

Schraubverschluss oder Korken?

Der Schraubverschluss ist eine sehr geeignete Variante, Weinflaschen abzudichten. Seit einigen Jahren nun wir vermehrt der Schraubverschluss eingesetzt (je nach Anbauland mehr oder weniger) und scheint sich bewährt zu haben. Allerdings haben Weinexperten festgestellt, dass Weine mit Schraubverschluss langsamer reifen als unter Kork.